über diese Website

Flurbäume?

Diese Website soll den Flurbäumen etwas Aufmerksamkeit schenken und möglichst auch verschaffen.

  • Flurbäume stehen allein außerhalb des Waldes und der Ortschaften in der freien Feldflur. Meist stehen sie auf oder an einer Struktur, also z. B. auf einem Rain, einem Grünstreifen, einem Ranken, an einem Weg oder Graben. Nur selten sind sie ohne Begleitstruktur mitten in einem Acker oder einer Wiese zu finden. Wenn doch, so entstand diese Lage oft erst im Zuge einer Neugliederung der Flur, z. B. durch Straßenbau oder Flurbereinigung.
  • Flurbäume haben es schwer. Auf sie wirken Mensch, Wetter und andere Umwelteinflüsse unmittelbarer und konzentrierter ein als auf andere Bäume.
  • Flurbäume gestalten unsere Kulturlandschaft, sie sind Landmarken, spenden Schatten, Nahrung, andere Wertstoffe  und Lebensraum.
  • Flurbäume wurden meist aus diesen oder anderen Gründen gepflanzt. Andere kamen von alleine und wurden über die Zeit geduldet.
  • Flurbäume sind in jeder Hinsicht hervorragend. 
  • Flurbäume sind alleinstehend. Gut, zu einigen haben sich mit der Zeit kleinere Gehölze gesellt. Einigen wenigen steht auch eine Behörde zur Seite, aber nur, wenn es sich um Naturdenkmale handelt.
  • Flurbäume erregen wenig Aufsehen. Das zeigt sich auch daran, dass es für sie keinen weithin geläufigen Namen gibt. Einzelbaum, frei stehender Baum, Charakterbaum, Solitär oder Solitärbaum ist alles nicht falsch, trifft es aber auch nicht 100 %ig. "Feldbaum" oder "Flurbaum" benennen beide das gleiche: einen alleine stehenden Baum in der Feldflur. Googelt man diese Begriffe, findet man alles mögliche, aber wenig zu Bäumen. Zumindest bevor es diese Seite gab.

Was die hier aufgenommenen Bäume auszeichnet

  • Der Baum steht in der Feldflur, also außerhalb und nicht am Rand von Wäldern, Ortschaften und Bauwerken (wozu ich auch geteerte Straßen zähle). 
  • Der Baum steht alleine oder in einer eng begrenzten Gruppe gleichartiger Bäume und wird allenfalls von untergeordneten Gehölzen begleitet, steht aber nicht in einer Hecke, einem Feldgehölz oder ähnlichem.

Ergänzend muss mindestens eines dieser Kriterien erfüllt sein

  • Der Baum ist landschaftsprägend: dazu muss er nicht unbedingt besonders groß sein. Wenn die umgebende Landschaft ausgeräumt ist und/oder der Baum an exponierter Stelle steht, genügt hierfür auch ein kleineres Exemplar.
  • Der Baum ist - seiner Art entsprechend - alt. Hat er einen Brusthöhenumfang (BHU), der ihn zur Aufnahme in das Baumregister der Website baumkunde.de berechtigt (73), gilt er hier als sehr alter Baum. Erfüllt er wenigstens 80 % dieses Wertes, wird er als alter Baum beschrieben. 
  • Es handelt sich um eine Art, die in der jeweiligen Region selten ist. Dies kann z. B. anhand der Roten Listen für Deutschland (74) oder den regionalisierten Roten Listen für Hessen (HE) (69) bzw. Bayern (BY) (75) ermittelt werden. Bei Pappeln bitte die Hinweise zur Hybridbildung beachten.
  • Der Baum steht mitten in einem Acker ("Ackerbaum").
  • Der Baum weist eine sonstige bemerkenswerte Besonderheit auf.

Räumliche Abgrenzung

Wie man auf dem Lageplan sieht, stehen die Flurbäume in zwei regional begrenzten Gebieten nördlich von München und nördlich von Frankfurt. Eine weitere Voraussetzung für die Aufnahme ist nämlich, dass der Flurbaum vom Zuhause der Bearbeiter aus an einem Tag bzw. mit einer Akkuladung mit dem Rad bzw. Pedelec erreichbar ist.

Aufbau der Flurbaum-Seiten

Auf jeder Flurbaum-Seite finden Sie:

  • einen Steckbrief des Flurbaums,
  • Bilder des Flurbaums: die unbeschrifteten Bilder zeigen den Baum am Tag der Erhebung; Flurbaum-Bilder mit anderem Aufnahmedatum sind am unteren Rand datiert, alle anderen Bilder auf den Steckbriefseiten sind nummeriert und beschriftet
  • Begebenheiten rund um den Baum - soweit bekannt.

Den Flurbäumen einer Art ist jeweils ein besonderes Exemplar als Flaggschiff-Flurbaum mit einem Nonsens-Gedicht vorangestellt.

Hier geht's zur Übersicht mit allen erfassten Flurbäumen.

Auf einer Extraseite finden Sie Erklärungen zu den hier verwendeten Begriffen.

Die jeweilige (Literatur-) Quelle wird als Nummer in runden Klammern angegeben und verweist auf die entsprechende Nummer im Quellenverzeichnis.

Wenn Sie sehen möchten, wie diese Website strukturiert ist oder wenn Sie etwas Bestimmtes suchen, hilft Ihnen die Sitemap weiter.

Danksagung

Bei meinen Recherchen habe ich mit vielen Landwirten, Förstern, Bürgermeistern, Gemeindemitarbeitern, Ortschronisten, Landschaftsarchitekten und früheren Besitzern gesprochen. Die allermeisten waren mir gegenüber aufgeschlossen, haben sich über mein Interesse gefreut und mir das erzählt, was sie von dem Baum wussten. 

Ihnen allen danke ich an dieser Stelle ganz herzlich.

Die ganz wenigen, die sich von mir belästigt gefühlt haben, mögen mir meine Neugier nachsehen.

Cookies & Werbung

Diese Website setzt zwei Cookies der Kategorie "notwendig" mit folgendem Zweck auf Ihren Computer (Quelle: Cookiebot):

  1. speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies für die aktuelle Domäne,
  2. hilft, Cross-Site Request Forgery- (CSRF-) Angriffe zu verhindern (Openstreetmap).

Diese Website kommt ohne Werbung aus. Die einzige Ausnahme ist die Nennung der verwendeten Webdesign-Software von Zeta Producer. Das ermöglicht mir deren kostenlose Nutzung.