Skip to main content

Silberweide bei Troll

Der Weiler Troll ging aus einer Mühle namens Trollmühle hervor, die die Wasserkraft der Strogen kurz vor deren Zusammenfluss mit der Sempt nutzte. Der Weide gefiel der früher als Grünland genutzt grundwassernahe Standort. Die Flurkarte von 1806 zeigt, dass der Baum eine damals schon existierende Flurstücksgrenze markiert. 


Stand: Juni 2024

Flurbaum-Steckbrief

Bezeichnung

Silberweide - Salix alba

Beschreibung

  • zweistämmig
  • Stammumfang 512 cm in 120 cm Höhe (Taille)
  • Baumhöhe: ca. 16 m
  • Kronenbreite: ca. 14 m
  • Kronenform: unregelmäßig ellipsoid
  • Alter (gerundet): ca. 100 Jahre, Keimung um 1920
  • gebrechlich
  • Kronäste in 3 m Höhe gekürzt, hohler Stamm

Lebensraum

  • Umfeld: Acker
  • auf der Schlaggrenze, Holunder
  • ebenes Gelände
  • Höhenlage: 414 m
  • Naturraum: Isartal

Standort

  • bei Troll (ca. 700 m südöstlich des Weilers)
  • Stadt Moosburg an der Isar
  • Lkr. Freising, Bayern
  • Koordinaten: 48.44249, 11.98677

Risiken

  • keine (teil)versiegelten Flächen im Kronentrauf
  • regelmäßige Bodenbearbeitung bis etwa 2 m zum Stamm
  • Zwiesel: zwieselige Stammverzweigung in 2,5 m Höhe
  • Rindengrat bis zum Boden

Besonderheit

  • sehr alter Baum
  • Ackerbaum
  • besonders landschaftsprägender Baum